Google-Suche lädt...
 


Kleinarl

Reisebericht von

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 3.75 (8 Stimmen)

Was den im Bundesland Salzburg gelegenen Ort betrifft, ist der Name durchaus Programm. In Sachen Skifahren ist Kleinarl aber ganz groß, denn von hier aus hat man Zugang zu einem der größten zusammenhängenden Skigebiete des Ski amadé-Verbundes.

 

Die Buchung

Als Startpunkt für deine Online-Urlaubsplanung empfehle ich dir www.wagrain-kleinarl.at - die offizielle Webseite des Tourismusverbandes. Dort findest du viel Informatives rund um den Ort, das Skigebiet, ... und natürlich auch eine Unterkunftssuche.
Wir sind auf diesem Weg auf das Haus Christine aufmerksam geworden. Anfragen bzw. buchen kannst du dort direkt per E-Mail. Auf eine Antwort mussten wir nie lange warten, die Buchungsbestätigung per Mail ließ keine Fragen offen und ab dem zweiten Aufenthalt ist auch keine Anzahlung mehr notwendig.

Die Unterkunft: Haus Christine

  • Haus Christine, Kleinarl

Was die von Christine & Rupert Fritzenwallner geführte Frühstückspension zu einem echten Top-Tipp macht, erlebt man dort jeden Morgen auf's Neue: Ab in den hauseigenen Skistall, Skischuhe vom Trockner nehmen, Ski schnappen, Haustüre auf, Ski in den Schnee, rein in die Bindung und ab auf die Piste. Und das bei einer Unterkunft, die trotzdem zentral im Ortskern liegt. Einfach perfekt!
Aber das ist bei weitem nicht das einzige Plus dieses Hauses, das sich sowohl außen als auch innen bis in die geräumigen Zimmer in hervorragendem Zustand befindet und sich dem Gast auch stets absolut sauber präsentiert.
Auch das Frühstücksbuffet lässt keine Wünsche offen, hier gibt's wirklich alles - bis hin zum täglich frisch geschnittenen Obstsalat!

Der Ort

Wie bereits erwähnt, heißt Kleinarl nicht umsonst so, aber genau das macht den Ort auch sympathisch. Und letztendlich fehlt es einem an nichts: Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie, Bank, ... - alles vorhanden und bequem zu Fuß erreichbar.
In Sachen Gastronomie ist das Angebot im Ort nicht allzu groß. Aber mehr Nachfrage scheint einfach nicht da zu sein, denn einen freien Tisch zu finden ist auch in der absoluten Hauptsaison kein wirkliches Problem. Gekocht wird in den Restaurants durchwegs sehr gut - großteils typisch österreichisch, aber auch Freunde von Pasta & Pizza werden in den Speisekarten fündig.

Das Skigebiet: Kleinarl-Flachauwinkl-Zauchensee

  • Skigebiet Kleinarl-Flachauwinkl-Zauchensee, Ski amadé, Salzburg

Auch wenn einen von Kleinarl aus "nur" ein 6er Sessellift auf den Berg bringt, man steigt damit in ein Skigebiet ein, das sich über nicht weniger als drei Berge und Täler erstreckt.
Am "Shuttleberg" genannten Kleinarler-Hausberg steht der Skispass für Groß und Klein im Mittelpunkt. Hier erwarten dich leichte bis mittelschwere Pisten und Snowboarder & Freerider können sich im "Absolut Park" so richtig austoben.
Wem das nicht reicht, der "skischaukelt" von Flachauwinkl aus weiter bis nach Zauchensee, wo auch ambitionierte Skifahrer passende Pisten - bis hin zur Weltcup-Abfahrt - für ihre Ansprüche finden.
Und wer ausreichend Skitage zur Verfügung hat oder einfach noch mehr Abwechslung braucht, der nimmt von Kleinarl den Skibus nach Wagrain. Von dort aus erwarten dich jede Menge weiterer Pistenkilometer bis hinüber nach Flachau. Dank dem Ski amadé-Verbund steht einem diese große Vielfalt mit nur einem einzigen Skipass offen!
Da das gesamte Gebiet durchwegs unter 2.000m Seehöhe liegt, ist der Zustand der Pisten natürlich abhängig von der jeweiligen Schneelage. Aber dank großer Investitionen in Beschneiungsanlagen und moderne Pistengeräte, steht dem Skivergnügen im Normalfall von Anfang Dezember bis Ostern nichts im Weg.
Breit gefächert ist auch die Gastronomie-Auswahl am Berg - von kleineren, traditionellen Hütten mit Bedienung bis hin zum "Chill House" im "Absolut Park".

Winter-Wandertipp: Jägersee

Wenn du mal keine Lust auf Skifahren hast oder das Wetter nicht mitspielt: startend von der Pizzaria Hirner im Ortszentrum, führt entlang der Kleinarler Ache ein absolut wintertauglicher und gut beschilderter Weg in gut einer Stunde Gehzeit zum Jägersee.

Beim See gibt es zwar ein Gasthaus, das aber so klein ist, dass du nicht fix davon ausgehen solltest dort auch einen freien Platz zu finden.

Retour nach Kleinarl geht es dann entweder per Bus, per Pferdeschlitten oder wieder zu Fuß.

 

 

 

Lesenswerte Blogs travel blogs TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste bloglist.de Deine moderierte Blogliste blogoscoop Blogverzeichnis BlogrollCenter.Com www.rssmax.de Blogging Fusion Blog Directory RSS