Google-Suche lädt...
 


Samos

Reisebericht von

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 3.67 (3 Stimmen)

Die meisten von euch werden - spontan nach einer griechischen Insel gefragt - mit Kreta, Rhodos oder vielleicht noch Kos antworten. Dass der Name Samos hier fast immer erst nach etwas genauerem Nachdenken fallen wird, zeigt schon, dass diese Ägäis-Insel zwar kein Geheimtipp, aber auch keines der absoluten Top-Urlaubsziele in Griechenland ist. Und das ist gut so, denn darum urlaubt man hier angenehm weniger massentouristisch.

 

Die Buchung

Die Wahl beim Buchen unserer einwöchigen Pauschalreise fiel mal wieder auf www.alltours.de. Nicht nur, weil ich mit diesem Reiseveranstalter bisher ausschließlich positive Erfahrungen gemacht habe - siehe z.B. auch Reisebericht "Sommerurlaub Santorin", sondern weil alltours preislich - bei gleicher Leistung! - meist etwas unter dem Niveau der ganz großen Namen in der Branche liegt.

Das Hotel: Doryssa Seaside Resort & Village

  • Hotel Doryssa Seaside Resort & Village, Pythagorion, Samos

Diese 4,5 Stern-Ferienanlage hat zwei sehr unterschiedliche "Gesichter". Das Haupthaus mit seinen 166 Zimmern ist von aussen kein architektonisches Highlight. Mehr kann ich darüber nicht berichten, denn wir haben im "Village" gewohnt und diesen Teil der Anlage kann ich wärmstens empfehlen!

Denn hier hat sich jemand etwas echt Großartiges einfallen lassen: Eine 120 Zimmer umfassende Bungalow-Anlage die mit sehr viel Liebe zum Detail aber ganz ohne Kitsch im Stil eines traditionellen griechischen Dorfes gebaut wurde! Kein Gebäude gleicht dem anderen und es ist alles da, was zu einem Dorf gehört: Kirche, Kafenion, kleiner Gemischtwarenladen, ... und natürlich ist auch das direkt am Strand gelegene Hotel-Restaurant (Halbpension empfehlenswert) architektonisch perfekt in das "Dorf" integriert.
Apropos Lage: Das Doryssa liegt direkt am Meer und in gut 10 Minuten zu Fuß erreicht man den Ortskern von Pythagorion - besser geht's kaum. Auch der Flughafen von Samos liegt in unmittelbarer Nähe, aber keine Angst, in der Nacht wird nicht geflogen und Fluglärm nimmt man nur in den seltenen Fälle wahr, wo ein Militär-Jet startet oder landet. Dafür gibt's direkt von der Strandliege aus "Planespotting" vom feinsten.
Die gesamte Anlage ist top-gepflegt und in sehr gutem Zustand. Das gilt genauso für die Zimmer im "Village", die hochwertig aber - passend zum Dorfcharakter - sehr schlicht eingerichtet sind. Eine Wohneinheit umfasst jeweils ein Stockwerk eines Bungalows und verfügt entsprechend entweder über eine Terrasse oder einen Balkon.

Der Strand

  • Strand, Pythagorion, Samos

...liegt im wahrsten Sinne des Wortes vor der "Haustür" und hat ebenfalls eine Besonderheit zu bieten: Direkt in den Sand wurde eine spezielle Baumart gepflanzt, so gibt's nicht nur Sonnenschirm- sondern auch jede Menge Naturschattenplätze. Freie Liegen - gegen kleine Gebühr, dafür inklusive Liegetuch - sind immer ausreichend vorhanden.

Über die typisch griechische Sand-/Kieselmischung - Badeschuhe schaden nicht - geht's angenehm gleichmäßig abfallend ins sehr saubere Wasser, das erfrischend aber nicht zu kalt ist.
Abhilfe für den kleinen Hunger zwischendurch gibt's entweder von den Poolbar-Kellnern des Hotels, die auch direkt am Strand servieren oder in einem kleinen Strandlokal gleich neben der Hotelanlage.

Die Insel

Obwohl sich auf Samos keine "weltbekannten" Sehenswürdigkeiten finden, lohnt es sich trotzdem, die Insel näher zu erkunden.
Was einem schon beim Landeanflug aber spätestens bei der Fahrt ins Landesinnere auffällt: Samos ist die fruchtbarste und "grünste" der griechischen Inseln. Das liegt an den - im Verhältnis zur Inselfläche - hohen Bergen, die vor allem in den Wintermonaten immer wieder Wolken "abfangen" die dann für Niederschlag und somit ausreichend Süßwasser sorgen. Die Verteilung dieses Wasservorrates war auf Samos schon immer ein (lebens)wichtiges Thema. Aus diesem Grund wurde zum Beispiel schon vor mehr als zweieinhalb Jahrtausenden der über einen Kilometer lange Eupalinos-Tunnel unter größten Anstrengungen quer durch einen Berg getrieben. Heute kann man diesen Tunnel besichtigen - Platzangst-Freiheit vorausgesetzt!

  • Kokkari, Samos


Zwei Orte sollte man auf Samos keinesfalls verpassen: Zum einen Kokkari an der Nordküste - so etwas wie der perfekte "Prototyp" eines postkartentauglichen griechischen Fischerdorfs.

  • Hafen, Pythagorion, Samos

 

Zum anderen Pythagorion im Südosten. Das Zentrum dieses Küstenortes ist die enge Hafenbucht, die sich täglich neu mit Yachten füllt, die hier auf Ihren Mittelmeer-Törns Halt machen. An Land reiht sich um die Bucht ein Lokal an das andere - der perfekte Ort um einen herrlichen Urlaubstag bei einem Glas Wein oder einem Cocktail ausklingen zu lassen!

 

 

Lesenswerte Blogs travel blogs TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste bloglist.de Deine moderierte Blogliste blogoscoop Blogverzeichnis BlogrollCenter.Com www.rssmax.de Blogging Fusion Blog Directory RSS