Google-Suche lädt...
 


Lissabon

Reisebericht von

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Wenn du im Frühjahr angenehm warme Urlaubstage in einer wirklich sympathischen europäischen Stadt verbringen willst, ist die Hauptstadt von Portugal ein ideales Reiseziel.

 

Die Buchung

www.lufthansa.com war wiedermal meine Wahl für die Buchung der Flüge für unseren Kurzurlaub. Das Service der Nummer 1 unter den deutschen Airlines rund um die Online-Flugbuchung ist mittlerweile fast schon über-perfekt - bis hin zur SMS bei kurzfristiger Änderung des Abflug-Gates.

Zimmer buche ich eigentlich immer direkt über die Webseite des Hotels beziehungsweise der Hotelkette. In diesem Fall gab es aber auf www.hrs.com ein so wesentlich attraktiveres Angebot, dass ich nicht widerstehen konnte. Und trotz "Umweg" über die Buchungsplattform hat die Reservierung einwandfrei funktioniert.

 

Das Hotel: Marquês de Pombal

  • Hotel Marquês de Pombal, Lissabon, Portugal

Metro- und Flughafenbus-Haltestelle in unmittelbarer Nähe und nur rund 10 Minuten zu Fuß vom Stadtzentrum entfernt - das waren die Eigenschaften, die mich bei meiner Unterkunftssuche auf dieses 4-Stern-Haus mit 123 Zimmern aufmerksam gemacht haben.

Und vor Ort hat das direkt an der Avenida da Liberdade gelegene Hotel mit weiteren positiven Merkmalen für einen sehr angenehmen Aufenthalt gesorgt: Unser Zimmer war für ein Stadthotel erfreulich geräumig, in sehr gutem Zustand und absolut sauber. Geschlossen bot das Fenster optimale Schalldämmung, man konnte dieses aber auch öffnen und war so in Sachen Frischluft nicht rein auf die Klimaanlage angewiesen.

Das Personal des Marquês de Pombal ist zwar eher zurückhaltend, aber wenn notwendig jederzeit hilfsbereit.

Volle Punkte gibt es für das reichhaltige Frühstücks-Buffet: Nespresso-Kaffee, große Auswahl an süßem und saurem Gebäck, verschiedene Wurst- & Käsesorten, frisch geschnittenes Obst, ... - alles da! Die Frühstückszeiten sind sehr langschläfer-freundlich, aber trotzdem wird es leider immer wieder mal eng beim Frühstück, denn das Platzangebot ist nicht allzu großzügig dimensioniert.

 

Die Stadt

  • Elevador do Carmo, Lissabon, Portugal

Direkt im Zentrum sind es in Lissabon nicht einzelne Bauwerke, sondern der abwechslungsreiche "Gesamteindruck", der die Stadt sehenswert macht. Markante Plätze wie der Rossio und der riesige, direkt am Rio Tejo gelegene Praca do Comercio wechseln sich ab mit Gassen, die im Stadtteil Baixa streng rechtwinkelig, in der Alfama und im Bairro Alto dagegen eng und verwinkelt verlaufen.

Da das Stadtgebiet vom Tejo weg zum Teil ziemlich stark bergauf verläuft, haben die Lissabonner bereits im 19. Jahrhundert einige für eine Stadt nicht ganz alltägliche Aufstiegshilfen errichtet, die bis heute in Betrieb sind. Neben einigen Standseilbahnen in "Straßenbahn-Optik", fällt der - in seiner Konstruktion an den Eiffelturm in Paris erinnernde - Elevador do Carmo besonders auf und ist wohl einer der ungewöhnlichsten Aufzüge der Welt.

  • Parque Eduardo VII, Lissabon, Portugal

 

Wer eine erste Sightseeing-Pause mit einem herrlichen Blick über die Stadt verbinden möchte, dem empfehle ich einen Abstecher in den Parque Eduardo VII. Dieser liegt am oberen Ende der Avenida da Liberdade - einer breiten Allee, ähnlich den Ramblas in Barcelona.

  • Torre de Belém, Lissabon, Portugal

 

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der portugiesischen Hauptstadt befinden sich aber nicht direkt im Zentrum, sondern - rund 30 Straßenbahn-Minuten entfernt - im Stadtteil Belem.

Es sind dies die Klosteranlage Mosteiro dos Jerónimos, das Seefahrer-Denkmal Padrão dos Descobrimentos sowie die Festung Torre de Belém.
Auch auf die - der Golden Gate Bridge in San Francisco nachempfundene - Ponte 25 de Abril sowie auf das Monumento Cristo Rei ("inspiriert" von der Christus-Statue auf dem Zuckerhut in Rio de Janeiro) hat man von Belem aus den besten Blick. 

 

Ausflugstipp

  • Strand, Estoril, Portugal

Wenn du dir bei deinem Lissabon-Urlaub zwischendurch einen Tag "Stadt-Auszeit" nehmen möchtest, lohnt es sich, vom Bahnhof Cais do Sodré rund eine halbe Stunde mit der S-Bahn nach Estoril an den Atlantik hinauszufahren.

Von dort führt eine Promenade direkt am Meer entlang bis in den Nachbarort Cascais. Am Weg laden etliche "Strandlokale" zur einen oder anderen Pause ein.

Von Cascais geht es wieder per S-Bahn zurück nach Lissabon.

 

Rundflug Cascais

Cascais von oben...

 

 

Lesenswerte Blogs travel blogs TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste bloglist.de Deine moderierte Blogliste blogoscoop Blogverzeichnis BlogrollCenter.Com www.rssmax.de Blogging Fusion Blog Directory RSS