Google-Suche lädt...
 


Barcelona

Reisebericht von

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 5.00 (1 Stimme)

Auch wenn es wie ein Werbeslogan klingt, der Hauptstadt der spanischen Region Katalonien muss man einfach mal einen Besuch abstatten, denn diese Millionen-Metropole direkt am Mittelmeer hat ihren ganz speziellen Flair, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

 

Die Buchung

Flüge und Hotel für unsere mehrtägige Städtereise habe ich wie immer online gebucht.

Für die Anreise war airberlin die logische Wahl, denn mit dieser Fluglinie beziehungsweise ihrem "Österreich-Ableger" flyniki erreicht man auch direkt von den meisten österreichischen Bundesländer-Flughäfen via Palma de Mallorca die beliebtesten Destinationen in Spanien und Portugal. In Sachen Buchungssystem und Abwicklung gibt sich die Airline absolut keine Blöße und wer schon früh genug beginnt nach Aktionen Ausschau zu halten, hebt zu sehr attraktiven Konditionen ab.

Beim Hotel fiel meine Wahl auf ein Haus der H10-Gruppe, das ich direkt über www.h10hotels.com gebucht habe. Die Online-Buchung lief absolut reibungslos ab und auch hier kann man durchaus ein paar Prozent sparen, wenn man sich die Zeit nimmt, die angebotenen Aktionen zu verfolgen.

Das Hotel: H10 Universitat

  • Hotel Universitat, Barcelona, Spanien

Bei der Suche nach einer passenden Unterkunft hatte mich dieses 4 Stern-Hotel mit seinen 94 Zimmern vor allem durch seine zentrale Lage überzeugt - gleich ums Eck vom Placa de Catalunya, an dem nicht nur der Flughafen-Bus hält, sondern unter dem sich auch ein wichtiger U-Bahn-Knotenpunkt befindet.

Und vor Ort hat sich die Wahl als goldrichtig erwiesen, denn das von außen klassisch wirkende Haus präsentiert sich innen bis in die Zimmer top-modern, in bestem Zustand und sehr sauber. Unser Zimmer war zwar sehr klein und die Raumaufteilung etwas seltsam - das Bad war fast größer als der Rest - durch das hochwertige Ambiente und die bis hin zum Gratis-WLAN überkomplette Ausstattung haben wir uns aber trotzdem absolut wohl gefühlt.

Dass man beim Frühstück de facto im Keller sitzt, nimmt man durch das gelungene Licht-Design im Raum gar nicht wahr und am Buffet erwartet einen in guter Qualität alles, was man für den optimalen Start in einen erlebnisreichen Barcelona-Tag braucht.

 

Die Stadt

  • Ramblas, Barcelona, Spanien

In Barcelona gibt es jede Menge zu sehen und zu erleben. Im folgenden "Rundgang" versuche ich die Highlights zusammenzufassen, die man aus meiner Sicht auf keinen Fall verpassen sollte.

Wer am Placa de Catalunya startet, kann die Ramblas nicht verfehlen, jene Allee, die als grünes Band vom Stadtkern bis hinunter zum Hafen führt. Am breiten Fußgänger-Streifen in der Mitte dieser Straße ist immer viel los. Hier tummeln sich Straßenkünstler & -musiker und Händler verkaufen an kleinen Ständen Kunstvolles genauso wie Nutzloses. Am Weg Richtung Meer lohnt sich ein Abstecher ins Gotische Viertel, dem ältesten Teil der Stadt, wo man in den engen Gassen fast glaubt, sich ins Mittelalter "verirrt" zu haben.

  • Strand in Barcelona, Spanien

Am Ende der Ramblas erreicht man den Hafen, wo es Schiffe jeder Größenordnung und Preisklasse zu bestaunen gibt. Auch die angebotenen Hafenrundfahrten kann ich durchaus empfehlen.

Den nordöstlichen Abschluss des Hafenbeckens bildet der Stadtteil Barceloneta, der durch seine Architektur stark an eine italienische Hafenstadt erinnert. Wer hier wieder bis nach vor ans Meer geht, entdeckt das nächste Highlight Barcelonas: den kilometerlangen breiten Strand quasi mitten in der Stadt! Hier verbringen nicht nur die Einheimischen gerne ihre Freizeit, sondern in einem der zahlreichen Lokale entlang der Strandpromenade lässt sich auch der Ausklang eines intensiven Sightseeing-Tages herrlich genießen.
 

Rundflug Barcelona

Barcelona von oben...

  • Park Gueell, Barcelona, Spanien


Nächster "Stopp" ist der Montjuic, der Hausberg der katalanischen Hauptstadt, von dem man einen tollen Ausblick genießen kann. Weil es sowieso am Weg zurück hinunter in die Stadt liegt, kann man auch einen Abstecher ins Olympiagelände von 1992 machen, an dem aber schon sehr deutlich der Zahn der Zeit genagt hat.

Wem man in Barcelona im wahrsten Sinne des Wortes auf Schritt und Tritt begegnet, ist der Baumeister Antoni Gaudi, beziehungsweise korrekt gesprochen sind es seine Bauwerke auf die man trifft, den er selbst lebt schon seit 1926 nicht mehr. Von der weltberühmten Sagrada Familia über Casa Milà und Casa Batlló bis zu den Gebäuden und Skulpturen im Park Güell - überall findet sich seine unverkennbar einzigartige architektonische Handschrift.

 

 

Mein Tipp...

  • Columbus Monument, Barcelona, Spanien

...für einen faszinierenden Rundblick über die ganze Stadt: die Aussichtsplattform am Columbus Monument!
Obwohl man es beim ersten Hinsehen nicht recht glauben kann und auch der Eingang etwas versteckt ist - im Inneren der Säule am Hafen-Ende der Ramblas bringt einen ein Fahrstuhl 60 Meter nach oben.

 

Diese ungewöhnliche Liftfahrt ist übrigens eine der zahlreichen Leistungen und Vorteile die man mit der Barcelona Card nutzen kann. Der Kauf dieser Karte lohnt sich aus meiner Sicht für jeden Besucher der spanischen Metropole, denn neben kostenlosen beziehungsweise vergünstigten Eintritten ist auch die uneingeschränkte Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel inkludiert.

 

 

Lesenswerte Blogs travel blogs TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste bloglist.de Deine moderierte Blogliste blogoscoop Blogverzeichnis BlogrollCenter.Com www.rssmax.de Blogging Fusion Blog Directory RSS