Google-Suche lädt...
 


Mallorca

Reisebericht von

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 4.50 (1 Stimme)

Wer die Balearen-Insel nur mit Ballermann und Balconing in Verbindung bringt, sollte unbedingt mal den Frühling oder Herbst für einen Kurzurlaub nutzen, um die Insel dann kennenzulernen, wenn die sonnenhungrigen Massen sie nicht heimsuchen.

 

Die Buchung

Für unseren 6-tägigen Aufenthalt habe ich auf www.neckermann-reisen.at eine perfekt passende Pauschalreise entdeckt und online gebucht.
Die Buchung selbst und der weitere Ablauf bis zur Reise lief bei Neckermann absolut optimal: Sofortige Buchungsbestätigung per E-Mail, wenige Tage später die Bestätigung per Post mit allen Details (Höhe & Fälligkeit Anzahlung sowie Restbetrag, Bankverbindung, anzugebende Information bei Online-Überweisung, ...), Reiseunterlagen wurden mehr als pünktlich vor der Reise zugeschickt und auch die Betreuung vor Ort ließ keine Chance für Kritik. Hier sind Profis am Werk!

Das Hotel: Iberostar Royal Cupido

  • Iberostar Royal Cupido, Playa de Palma, Mallorca

Das 2010 komplett renovierte 3,5 Sterne-Hotel liegt direkt an der Strandpromenade von Playa de Palma - also unbedingt Zimmer mit Meerblick buchen und da am besten ein "Superior" (etwas größer als die Standard-Zimmer & mit Eck-Balkon ausgestattet).
Die Zimmer sind eher schlicht aber sehr einfallsreich gestaltet: z.B. Bett mitten im Raum, so ausgerichtet, dass man direkt auf's Meer sieht!
Halbpension ist absolut zu empfehlen, denn die Küche ist hervorragend und zaubert morgens wie abends tolle Buffets.
Die Lage des Hotels ist optimal: die Linienbusse Richtung Palma halten direkt vor dem Haus, für den Fall der Fälle ist das Neckermann-Büro von Playa de Palma auch direkt gegenüber, Supermärkte finden sich ebenfalls in unmittelbarer Nähe und vor allem ist das Hotel weit genug von Ballermann 6, Schinkenstrasse & Co. entfernt, sodass man abends problemlos Lokale mit spanischen Kellnern und spanischer Musik findet!

Rundflug Hotel Iberostar Royal Cupido

Hotel Iberostar Royal Cupido - Rundflug


Als einziger wirklicher Minuspunkt zu diesem Hotel ist zu vermerken, dass sich rechts daneben leider eine "Hotel-Ruine" befindet die schon längere Zeit geschlossen zu sein scheint und daher leider keinen allzu schönen Anblick mehr bietet.

Die Insel

Mallorca = Vielfalt: eine sehenswerte Stadt, kilometerlange Strände im Süden und Norden, Gebirge und Steilküste im Westen, kleine Buchten im Osten.

  • Kathedrale, Palma, Mallorca

Die Insel-Hauptstadt Palma verbindet man natürlich sofort mit der mächtigen Kathedrale, man findet dort aber auch sonst alles, was man von einer spanischen Küstenstadt erwartet: einen großen Plaza Major mit Marktständen und Straßenkünstlern, eine Rambla mit den typischen Blumenständen und natürlich einen großen Hafen mit Luxus-Yachten und mächtigen Kreuzfahrtschiffen.

Für einen Rundumblick über die Stadt bietet sich das Dach des Museu d'es Baluard an, das man ohne den Eintritt ins Museum bezahlen zu müssen über Treppen erklimmen kann.

Aber Palma ist nicht Barcelona und so genügt es dann doch, sich für den Besuch der Hauptstadt einen Tag zu reservieren.

Rundflug Mallorca

Mallorca von oben...

  • Roter Blitz, Palma - Port de Sóller, Mallorca


Der gebirgige Westen der Insel lässt sich am entspanntesten mit dem "Roten Blitz", der historischen Eisen- und Straßenbahnlinie von Palma nach Port de Sóller, erleben. Ein echter Tipp - nicht nur für Eisenbahn-Fans. Der Zug schlängelt sich gemächlich durch die abwechslungsreiche Landschaft, in Sóller steigt man auf die Straßenbahn hinunter zum Hafen um.
In Port de Sóller lässt sich gut essen und ein bisschen in den zahlreichen Läden stöbern. Für die Rückfahrt bietet sich der Linienbus nach Palma an. Das Landesinnere ist für eine Insel sehr weitläufig - mit Obstplantagen und Weinbau, bietet aber wenig Highlights und geht daher so "im Vorbeifahren" mit. Was man sich aber unbedingt gönnen sollte - wenn das Wetter passt - ist "ein Tag am Meer" am langen Sandstrand von Playa de Palma.

 

Auf keinen Fall verpassen...

  • Cala Figuera, Mallorca

...sollte man bei einem Mallorca-Urlaub einen Besuch der Bucht Cala Figuera im Osten der Insel. In der engen Bucht zieht sich das Meer bis weit zwischen die Häuser des Ortes und vor fast jedem Haus liegt ein kleines Boot vor Anker.
Und so gegen 17Uhr erlebt man, dass die Bezeichnung "Fischerdorf" nach wie vor berechtigt ist, denn dann kommen die Fischerboote in die Bucht herein und man kann das Ausladen des Fangs beobachten.

 

 

15 0

Lesenswerte Blogs travel blogs TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste bloglist.de Deine moderierte Blogliste blogoscoop Blogverzeichnis BlogrollCenter.Com www.rssmax.de Blogging Fusion Blog Directory RSS