Google-Suche lädt...
 


Zypern

Reisebericht von

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Schon im Frühling ein paar Tage Sommer-Sonne tanken oder im Spätherbst nochmal Wärme genießen - dafür eignet sich der Inselstaat im Mittelmeer perfekt, denn Zypern ist der süd-östlichste "Außenposten" Europas und damit klimatisch natürlich entsprechend bevorzugt.
Als Ziel für den Sommerurlaub ist die nach Sardinien und Sizilien drittgrößte Mittelmeerinsel dagegen weniger zu empfehlen, denn viele auf englische und russische Gäste ausgerichtete Lokale lassen erahnen, wer dort in der Hauptsaison Party macht.

 

Die Buchung

Unseren 6-tägigen Kurzurlaub auf Zypern habe ich auf www.neckermann-reisen.at als Pauschalpaket (Linienflüge plus Hotel) gebucht. Entgegen den bisher durchwegs positiven Erfahrungen mit Neckermann Reisen wurden wir diesmal beim Check-In am Flughafen mit einer sehr negativen "Überraschung" konfrontiert. Denn bei der Buchung der Linienflüge hatte bei Neckermann jemand ordentlich geschlampt, sodass ich für eine Flugstrecke doppelt auf zwei verschiedenen Flugnummern, meine Partnerin dafür aber auf dieser Strecke gar nicht gebucht war!
So hatten wir es letztendlich einer engagierten Flughafen-Mitarbeiterin am Terminal und nicht ganz ausgebuchten Flugkapazitäten zu verdanken, dass die Fehlbuchungen von Neckermann korrigiert werden und wir unsere Reise wie geplant antreten konnten.

Das Hotel: Napa Mermaid

Schon mehrfach wurde dieses mittelgroße (150 Zimmer) 4 Stern-Haus von den großen Bewertungs-Webseiten als bestes Hotel auf Zypern ausgezeichnet - wie wir finden, durchaus zurecht!

  • Hotel Napa Mermaid, Agia Napa, Zypern

Die Lage ist in doppeltem Sinn ideal: Der Ort Agia Napa im Südosten ist der Tourismus Hot-Spot auf der Insel - in der Hochsaison wahrscheinlich kein Vorteil, aber im Frühling und Herbst bietet das die Garantie, dass man schon bzw. noch alles an Infrastruktur (Geschäfte, Lokale, öffentlicher Verkehr, ...) verfügbar hat was man sich für einen angenehmen Aufenthalt wünscht.

Und innerhalb des Ortes ist der Standort ebenfalls optimal, denn der Strand liegt quasi direkt vor der Haustür, die nächste Bus-Haltestelle ist nicht mehr als 200m entfernt und ins Ortszentrum von Agia Napa sind es nur gute 10 Minuten Gehzeit.
Das Hotel ist in bestem Zustand, modern gestaltet und absolut sauber. Das gilt auch für die ausreichend großen Zimmer. Der Aufpreis für Meerblick ist gut investiert, denn so hat man vom Balkon aus einen super Blick über die gesamte Bucht von Agia Napa. Das Personal ist - schon beginnend beim Mann am Eingang der einem mit dem Gepäck behilflich ist - durchwegs freundlich, lediglich die Mannschaft im Restaurant wirkt manchmal etwas unkoordiniert und dadurch gestresst.
Stichwort "Essen & Trinken": Für das Frühstück gibt's volle Punktzahl und auch Halbpension kann man mit gutem Gewissen empfehlen, wobei beim Abendessen - verglichen mit Hotels der gleichen Kategorie in anderen Ländern - die Abwechslung grösser sein könnte. Denn es läuft das Buffet zwar jeden Abend unter einem anderen (Länder-)Motto, aber der Bezug zum Thema ließ sich in der Speisenauswahl meist nicht so recht erkennen.

Die Insel

Obwohl man ja auf Grund der türkischen Besetzung des Nordteils von Zypern bei der Auswahl seiner Ausflugsziele auf den griechischen "Sektor" beschränkt ist, bietet sich für einen Kurzurlaub mehr als genug Abwechslung.

  • Nissi Beach, Agia Napa, Zypern

Sonnige Tage verbringt man am angenehmsten im Osten der Insel, denn dort reiht sich rund um Agia Napa eine Strandbucht an die nächste. Ausgehend von Kap Gréko - der Südostspitze Zyperns - verläuft direkt an der Küste entlang ein gepflasterter Weg, der einen von Strand zu Strand bringt. Auf den ersten Blick sind viele der Buchten traumhaft: fast schon weißer Sand, klares türkisblaues Wasser, ...

Auf den zweiten Blick sticht einem aber leider an fast jedem Strandabschnitt ein optischer Schandfleck ins Auge! Einmal ist es ein alter Bagger, der scheinbar schon jahrelang dahinrostet, dann ein verfallener Steg plus Hütte, ... Sogar am wohl bekanntesten Strand der Insel - Nissi Beach - machen zwei der Hotels in der Bucht zumindest von außen den Eindruck als würden sie schon länger leer stehen.
Es drängt sich der Vergleich mit Malta auf, wo man ebenfalls immer wieder auf solche "Sünden" trifft. Ob es wohl Zufall ist, dass beide Inseln sehr lange unter englischem Einfluss standen!?

  • Mosaik im archäologischen Park von Páphos, Zypern

 

Im Westen Zyperns kommen alle geschichtlich Interessierten voll auf ihre Rechnung, denn hier finden sich Ausgrabungsstätten wie die Ruinen der antiken Stadt Koúrion, die unterirdischen Königsgräber sowie der archäologische Park in Páphos, wo man eindrucksvolle Mosaike findet, die zum Teil so gut erhalten sind, dass man sich manchmal nicht ganz sicher ist, ob hier der Antike nicht ein bisschen unter die Arme gegriffen wurde...

  • Nikosia, Zypern

Die Hauptstadt der Insel - Nikosia - verdankt ihren Platz auf der Must-See Liste primär dem traurigen Merkmal, die letzte geteilte Hauptstadt Europas zu sein, denn die Grenze zum türkisch besetzten Gebiet der Insel verläuft mitten durch die Stadt. Für einen Blick über beide Teile Nikosias empfiehlt sich das Ledra Museum Observatory im 11. Stock des Shakolas Tower in der zentralen Fußgängerzone.

Ansonsten bietet die Stadt wenig wirklich sehenswertes - durch die Teilung hat sich das Leben auf beiden Seiten von der Grenzlinie weg in neu gebaute Viertel verlagert, die eigentlich sehenswerte Altstadt präsentiert sich daher leider ziemlich verlassen und heruntergekommen.

 

 

 

15

Lesenswerte Blogs travel blogs TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste bloglist.de Deine moderierte Blogliste blogoscoop Blogverzeichnis BlogrollCenter.Com www.rssmax.de Blogging Fusion Blog Directory RSS