Google-Suche lädt...
 


Durch die Schweiz

Reisebericht von

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1

Die im südlichen Mitteleuropa gelegene Schweiz ist zum größten Teil ein Gebirgsland, verfügt aber über wunderbar ausgebaute Berg- und Passstraßen, die auch mit dem Wohnmobil leicht zu befahren sind.
Wir starten unsere Reise in St. Gallen (www.stadt.sg.ch), wo wir auf dem Stellplatz bei der Sportanlage (N47°26‘0‘‘ E9°24‘17‘‘) (SFR 16,-) ruhig übernachten. Tipp: besuche die äußerst sehenswerte, leider 3 Kilometer entfernte, Altstadt (Bushaltestelle ist in der Nähe).

  • Schweiz - Routenplan

 

 

 1. Etappe: St. Gallen – Luzern (120km)

  • Schweiz - Luzern
  • Schweiz - Einsiedeln

Auf der B8 durch das Almgebiet des Appenzellerlandes erreichen wir den Zürichsee und das sehenswerte Städtchen Rapperswil. Von hier sind es nur ca. 15km nach Einsiedeln, einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte Europas. Über Küssnacht, auf der B2 entlang des Vierwaldstätter Sees kommen wir zum 8km südlich von Luzern gelegenen Campingplatz in Horw (N47°0‘43‘‘ E8°18‘40‘‘). Tipp: fahre mit der S-Bahn nach Luzern und schlendere vom Bahnhof durch die malerische Stadt (www.luzern.com)

 

2. Etappe: Luzern  Grindelwald (100km)

  • Schweiz - Jungfraubahn
  • Schweiz - Jungfrau

Über Sarnen auf der B4 nach Brienz am gleichnamigen See. Die Attraktion des Ortes ist die Zahnradbahn mit Dampflok, die zum Rothorn auf 2.380m hinauf keucht (www.brienz-rothorn-bahn.ch). Über Interlaken geht’s ins Lauterbrunnental. Hier hat man bereits den 1. Blick auf die Gletscher von Eiger, Mönch und Jungfrau. Tipp: Parke am großen, gebührenpflichtigen Platz in Lauterbrunnen. Nur wenige Meter entfernt führt ein gut angelegter Steig in 30 Minuten zum Staubachwasserfall.
Wir fahren weiter zum 3* Campingplatz "Gletscherdorf" in Grindelwald (www.grindelwald.ch; www.jungfrau.ch). Die Talstation zur Jungfraubahn ist nur 10 Minuten entfernt. Wenn das Wetter es erlaubt, ist die Fahrt zum "Top of Europe" in 3.475m ein Muss und ein Höhepunkt dieser Schweiz-Tour.
 

3. Etappe: Grindelwald – Saas Fee (90km)

  • Schweiz - Saas Fee
  • Schweiz - Grindelwald

Zurück zum Brienzer See, auf der N8 und B6 zum Grimselpass auf 2.165m. Eine herrliche Fahrt auf der kurvenreichen, aber gut ausgebauten Passstraße. Auf der B19 ins Rohnetal über Visp zum Acsi-Camping in Saas Grund (N46°7‘0‘‘ E7°56‘24‘‘). Tipp: Vom herrlich gelegenen Campingplatz führt der "Kapellensteig“ in ca. 1,5 Stunden nach Saas Fee. Im Ort gibt es aber auch eine Postbushaltestelle. 

Saas Fee liegt im Talschluss, umgeben von 6 Gipfeln mit je 4.000m und ihren Gletschern (www.saas-fee.ch)

 

4. Etappe: Saas Grund – Randa – Zermatt (50km)

  • Schweiz - Monte Rosa

Bei Stalden zweigt die Bundesstraße nach Zermatt ab. Tipp: Acsi-Camping in Randa (N46°5‘9‘‘ E7°46‘51‘‘). Vom Campingplatz gibt es eine Taxiverbindung zum für Autos gesperrten Ort Zermatt (www.zermatt.ch)
Bereits von hier hat man einen traumhaften Blick auf das Matterhorn mit 4.478m. Wer dem stolzen Berg noch näher kommen will, wählt eine der Bergbahnen hinauf. Wir fuhren mit der Seilbahn zum "Trockenen Steg“ und hatten das "Hörndl“ zum Greifen nahe.

 

 

5. Etappe: Randa – Reckingen (Rhonetal) (80km)

Über Visp auf der B19 zum an der Rohne gelegenen Campingplatz in Reckingen (N46°27‘53‘‘ E8°14‘41‘‘). Tipp: an der Strecke, gut ausgeschildert, liegt links die Seilbahn zur Riederalp mit vielen Wandermöglichkeiten und einem grandiosen Blick auf den Aletschgletscher (www.pronatura-aletsch.ch) den längsten Gletscher der Alpen. 

 

6. Etappe: Reckingen – Brigels (110km)

3 Pässe Fahrt: Grimsel-Furka-Oberalp-Pass

  • Schweiz - Furka Pass

Viele, viele Kurven, aber eine Traumstraße und atemberaubende Ausblicke (z.B. auf den Rohnegletscher). Am Wintersportort Andermatt vorbei zweigt in Danis eine schmale, aber nur 6km lange Straße nach Brigels ab. Wunderschön der in waldreicher Umgebung an einem Badesee gelegene Stellplatz (N46°46‘17‘‘ E9°4‘3‘‘) um ca. 15,- Franken.

 

7. Etappe: Brigels – Chur (117km)

Wieder ins Tal und auf der B19 bis zur Autobahn E43 bis zur Abfahrt Via Mala. Hier lohnt ein kurzer Halt um in die Schlucht hinunter zu steigen. Nach nur wenigen Kilometern gelangt man auf der Bundesstraße nach Zillis. Die Kirche in dem kleinen Ort zählt zum Weltkulturerbe. Bemerkenswert ist die bemalte Holzdecke aus dem Jahre 1160 (www.graubuenden.ch). Von hier führt eine gut ausgebaute Straße entlang der Abula nach Brienz. Nun geht es auf der B3 nach Norden durch das Wintersportgebiet Lenzerheide auf 1.400m (www.lenzerheide.com) nach Chur, die Hauptstadt Graubündens (www.churtourismus.ch). Der große Acsi-Campingplatz lädt zum Übernachten ein (N46°51‘43‘‘ E9°30‘27‘‘). Ganz in der Nähe ist auch eine Bushaltestelle in die Altstadt.

 

8. Etappe: Chur – Feldkirch (A) (70km)

Die Autobahn E43 führt neben dem Rhein nach Norden, ein kurzes Stück durch Lichtenstein und auf der B16 passieren wir bei Schanwald die Grenze nach Österreich. Unser letzter Übernachtungsplatz liegt in Feldkirch beim Waldbad (N47°15.407‘ E9°35.039‘). Von diesem einfachen, aber ruhigen Platz erreicht man in ca. 35 Minuten das sehenswerte Zentrum.

 

 

Noch einige Tipps: Die beste Reisezeit für die Voralpen ist Mitte Mai bis Juni, für das Hochgebirge Juli bis September, da dann auch alle Passstraßen befahrbar sind. Für die Benutzung der Schweizer Autobahnen und Schnellstraßen ist eine Vignette erforderlich und kann an allen Grenzstellen gekauft werden. Viele weitere praktische Informationen rund um die Schweiz findest du unter www.myswitzerland.com und www.schweizerseiten.ch.

 

 

 

15

Lesenswerte Blogs travel blogs TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste bloglist.de Deine moderierte Blogliste blogoscoop Blogverzeichnis BlogrollCenter.Com www.rssmax.de Blogging Fusion Blog Directory RSS